test2

Lutz Seiler: Die römische Saison
Zwei Erzählungen
Hardcover, durchgehend illustriert
88 Seiten
Farbcover
ISBN: 978-3-946423-03-4
13,90 Euro
Illustrationen: Max P. Häring

Erscheinungstermin: 24. 06. 2016 bei Topalian & Milani, Ulm

Der Illustrator:
Max P. Häring lebt in Giengen an der Brenz. Der Maler und Zeichner befasst sich in seinem Werk intensiv mit der Literatur. Herausragend sind seine Bildwerke zu Thomas Pynchon und Thomas Brasch.
www.maxhaering.de
www.freecomic.de

Bestellung

Kunst zum Buch

Als Leser macht man sich selten ein Bild von den Schwierigkeiten des Schreibens. Welche unvorhersehbaren Einflüsse ein Ortswechsel auf ein (geplantes) Buch haben kann und wie ein Ort auf die Literatur einwirkt – das hat LUTZ SEILER, Autor des Erfolgsromans „Kruso“, in zwei lebendigen Berichten aus seiner Zeit in der „Villa Massimo“ in Rom, festgehalten.
Man spürt förmlich die Atmosphäre der Stadt – und die Krise des Autors, dessen Romanprojekt sich so gar nicht in die beabsichtigte Richtung entwickeln will. Denn immerzu lenkt etwas ab – Menschen, Geräusche und vor allem die Stadt Rom selbst …

Auch hier beweist der Autor sein Talent für die Magie des Augenblicks, in dem Freude und Traurigkeit eng miteinander verbunden sind.

Lutz Seiler wuchs im thüringischen Gera-Langenberg auf. Nach einer Lehre als Baufacharbeiter arbeitete er als Maurer und Zimmermann. Während der Wehrdienstzeit bei der NVA begann er sich für Literatur zu interessieren und selbst Gedichte zu schreiben. Im Sommer 1989 arbeitete Seiler als Saisonkraft auf der Insel Hiddensee; eine Erfahrung, die er später in seinem Romandebüt verarbeitete. Bis 1990 studierte er Germanistik an den Universitäten in Halle (Saale) und in Berlin.
Von 1993 bis 1998 war er einer der Herausgeber der Literaturzeitschrift Moosbrand.

Für sein im September 2014 erschienenes Romandebüt Kruso erhielt er den Deutschen Buchpreis.
Seiler lebt in Wilhelmshorst im Peter-Huchel-Haus und mit seiner Frau in Stockholm.

Leseprobe

– in Vorbereitung –

Blick ins Buch

Hinweis:
Wir planen für 2017 einen Band mit den Texten und Zeichnungen von Max P. Häring.
Arbeitstitel: „Im Haus des Wolfes“