“ … Natürlichem genügt das Weltall kaum“

“ … Natürlichem genügt das Weltall kaum“

Homunculus Nun Väterchen! wie steht’s? es war kein Scherz. Komm, drücke mich recht zärtlich an dein Herz! Doch nicht zu fest, damit das Glas nicht springe. Das ist die Eigenschaft der Dinge: Natürlichem genügt das Weltall kaum, Was künstlich ist, verlangt geschlossnen Raum. „Ho­mun­cu­lus (lat. für Menschlein), das ist in der Kul­tur­ge­schichte: ein künst­lich ge­schaf­fe­nes ... weiterlesen
 
Buchpremiere „Giocoso!“

Buchpremiere „Giocoso!“

Trotz Feriensaison und schönem Biergartenwetter hatte sich die Säulenhalle der „Lindenhofvilla“ in Blaustein-Herrlingen gut gefüllt zur Buchpremiere von „Molöto Giocoso!“ Mit Marei Richter aka „Alphornsusi“ und „Teatrino“ (Gabriele Fischer, Siegfried C. Arnold und Florian L. Arnold) wurden die Gedichte und Bilder zum Leben erweckt. Daß angeblich die Alpen vor der ... weiterlesen
 
An einem schönen Ort …

An einem schönen Ort …

“ (…) Nicht nur freundlich, sondern geradezu entflammt haben sich Florian L. und Siegfried Arnold in dem Bändchen „Molto giocoso“, das im Ulmer Verlag Topalian & Milani erscheint, „musikalische Burlesken mit Feder und Stift“ ausgedacht. Der Titel bedeutet „sehr heiter“, tatsächlich hat es der Leser und Betrachter – musikalisch ausgedrückt – mit einem geistreichen Scherzo zu ... weiterlesen
 
Buchpremiere & Konzert: Molto Giocoso

Buchpremiere & Konzert: Molto Giocoso

Schräges Musikfestival auf 84 Seiten – Premiere am 7. August 2016. Lindenhofvilla in Blaustein-Herrlingen, Lindenhof 2, 89134 Blaustein-Herrlingen mit „Teatrino“ – Marei Richter („Alphornsusi“) – Julia Zürcher Eintritt: 6 € Molto Giocoso: Wenn sich ein Musiker und ein Zeichner zusammensetzen und ein Buch machen, kann das sehr vergnüglich werden. Da textete Komponist und Pianist Siegfried Arnold ... weiterlesen
 
Büchertaschen unterwegs … (Teil 2)

Büchertaschen unterwegs … (Teil 2)

Die Reise unserer Büchertasche geht weiter – diesmal grüßt sie aus Temesvar bzw. Timișoara! das historische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Banats. Die Stadt wies 2011 nach Bukarest und knapp hinter Cluj-Napoca die drittgrößte Einwohnerzahl des Landes auf. Aus Timișoara stammten unter anderem die Schriftsteller Hans Kaltneker, Hans Thurn und Catalin Dorian Florescu.
 
9. Juli: Tommi Brem liest

9. Juli: Tommi Brem liest

Am kommenden Samstag, 9. Juli, liest Tommi Brem aus seinen noch unveröffentlichten Kurzgeschichten – im Rahmen des Ulmer „Karpfengassenfests“. Eine kleine Verkostung aus dem Buch „Unterwegs mit Sisyphus“, das 2017 erscheint. >> LINK >> Die Karpfengasse Drückt die Daumen, daß uns das Wetter wohl gesonnen ist!
 
Appendix Dick – der Film in der „Stiege“ Ulm

Appendix Dick – der Film in der „Stiege“ Ulm

30. 6. 2016. Ein Mann klemmt in einem Fenster, fünf Meter über der Erde. Es ist Kurator Martin Leibinger, der die Projektion für „Appendix Dick – der Film“ einrichtet. Die „Stiege Ulm“ ist im dritten Jahr ein Ort für Kultur und Begegnung, nebenbei die spannendste Open Air Bar weit und breit. Auf einen maroden Brückenkopf ... weiterlesen
 
Büchertaschen unterwegs … (Teil 1)

Büchertaschen unterwegs … (Teil 1)

Nicht nur wir Büchermenschen erfreuen uns am Sommerwetter – auch die Büchertaschen! Eine unserer Büchertaschen hat sich auf den Weg entlang der Donau gemacht und ist in Wien gelandet. Wien, nur Du allein … … und die Büchertasche von Topalian & Milani.
 
Appendix Dick – der Film

Appendix Dick – der Film

Am Donnerstag den 30. Juni ab 21 Uhr (Einbruch der Dunkelheit) zeigt die Ulmer Kunstbar „Stiege“ eine Projektion unseres Autors Tommi Brem: APPENDIX DICK – der Film. Die rund 92minütige Videoarbeit von Tommi Brem (Idee, Design) und Stefan Werner (Programmierung) zum gleichnamigen Buch zeigt alle Namen aus allen Romanen und Kurzgeschichten des Autors Philip K. Dick (Blade Runner, ... weiterlesen
 
Buchpremiere „Die römische Saison“

Buchpremiere „Die römische Saison“

Es war ein bedeutender und schöner Tag für unseren kleinen Verlag, mit dem großartigen Lutz Seiler. „Die römische Saison“: da war der Titel auch gleich Programm, bei gewaltiger Hitze, vor vollem Haus der Ulmer Museumsgesellschaft. Mit dem Münster und den Zeichnungen von Max P. Häring als Kulisse las Lutz Seiler von seinen Erlebnissen in der Villa Massimo ... weiterlesen