„Ein Vogel ist er nicht“

 

„Kommt näher.
Habt keine Scheu.
Auch ich habe keine.“

Neuerscheinung „Ein Vogel ist er nicht“ von Philip Krömer ab 28. Oktober 2019 im Buchhandel.

Philip Krömer hat schon 2015 beim OPEN MIKE mittels Publikumspreis auf sich aufmerksam machen können und ist seitdem Gastautor in vielen Literaturmagazinen.  Er ist zudem Verleger beim Homunculus Verlag und Veranstalter im Bereich Literatur.
Mit seinem Roman YMIR war er 2016 Liebling vieler Leser, Buchhändler, Blogger, Rezensenten.
Wir freuen uns, nun sein neues Buch EIN VOGEL IST ER NICHT vorstellen zu dürfen.

Philips neuer Erzählband stellt die „gesicherten“ Legenden über historische Personen auf den Kopf. Herrlich fabulierfreudig stehen die neun Erzählungen des neuen Buches unter dem Vorzeichen: Was wäre wenn? Was wäre wenn … Kaiserin Sisi nicht die war, als die wir sie kennen? Was wäre wenn sie mit Ludwig II. einfach die Rollen tauschte ohne daß jemand es je bemerkte? Was wäre wenn Napoleon ein Pflänzchen aus der Stirn gewachsen wäre – und er darum jedes Interesse an der Schlacht von Waterloo verlor? Was wäre wenn … Gedanken, die mit dieser Formulierung beginnen, bieten reichlich Raum für Fantasie, Ausschmückung, heitere Über- und Untertreibung.
Wir wollten unbedingt dieses Buch machen, denn Philip Krömer ist ein Meister dieses Was-wäre-wenn. Seine Sprache ist reich und fließend, seine Einfälle entzücken und unterhalten.
Er läßt in seinem Erzählband Edgar Allan Poe und H. C. Artmann auftreten und frühe Flugpioniere ungewohnte Höhen erreichen.
Seine doppelbödigen Prosa-Stücke begeistern als heitere Umdeutung, literarische Eskapade und entfesseltes Gedankenspiel.

Ab 28. 10. finden Sie dieses Buch beim Buchhändler Ihres Vertrauens.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*