Gipfeltreffen Nummer 1

Grrrrrandioser Abend mit den Kollegen des Homunculus Verlags im Hommage Radgestaltung in Ulm (30. 9. 2016).
Tolle Gäste, tolle Musik der Road String Army, tolle Location. Wir haben uns sehr gefreut über dieses kurzweilige „Gipfeltreffen!“
Stadtrundgänger Frede Ferber schrieb über den Abend (LINK):

Im Judenhof 10 fand in den Räumen des Gemeinschaftsbüros „Super“ und der Fahrradrestaurationswerkstatt „Hommage Radgestaltung“ das erste offene Treffen der beiden unabhängigen und jungen Verlage „Homunculus“ (Erlangen) und „Topalian & Milani“ aus Ulm statt.

In der ehemaligen Restaurationswerkstatt von Tilmann Hoche ist der Duft nach Knochenleim und Leinöl längst verschwunden. Als ehemaliger Praktikant des damals noch 2. Ulmer Modells kann ich in Tonnen von Erinnerungen schwelgen. Nicht ohne Übertreibung war hier der am schönsten dekorierte Innenhof von Ulm zu finden. Der Charme ist zum Glück geblieben. Ungezwungen ging es zur Sache. An einer kleinen Theke stellten die Verlage ihre Bücher aus. Der Abend wurde durch das Akustikduo „Road String Army“ eröffnet.
Die Moderation von Florian L. Arnold war herrlich erfrischend. Meine Herren, hat der Kerl eine schöne Sprache! Und erzählen kann der … Beim Fernsehen wäre der redegewandte Ulmer gut aufgehoben. Es wurde locker über die Tücken des Verlagalltages erzählt, von langen Nächten in Messehallen und warum der junge Verleger bei einem guten Roman auch mal die Oma oder die Tante anschnorren muss.
Der junge Homunculus-Verlag wurde von befreundeten Studenten gegründet, die den Sprung ins arschkalte Wasser wagten. Was soll man schließlich sonst als Germanistikstudent machen? Handwerkliche Tipps gab es gratis mit dazu. Was macht man mit Fehldrucken aus der Druckerei, die nicht mehr zum Verkauf geeignet sind? Man verleimt die Dinger, streicht sie an und bastelt sich ein paar Regale für die Buchmesse.

Ankündigungstext:
Für uns ist es das größte Abenteuer: Autoren entdecken, Bücher machen, gute Geschichten erzählen. Die Verlage Topalian & Milani (Ulm) und Homunculus (Erlangen) erzählen an diesem Abend locker und unzensiert aus ihren Erfahrungen als junge Indie-Verlage, sprechen über die Schönheit von rauhem Papier, Buchmesse-Erlebnisse – und kredenzen Lesehäppchen und brandneue Bücher.

Mit:
Philip Krömer (Autor, Verleger Homunculus)
Sebastian Frenzel (Verleger Homunculus)
Rasmus Schöll (Verleger Topalian & Milani)
Florian L. Arnold (Autor, Illustrator, Topalian & Milani)

+ gute Live-Musik der Road String Army, Getränke, Gespräche und Mitbringsel.

Stefan Zweig: Buchmendel & Die unsichtbare Sammlung. Zwei Novellen
Illustration: Brandenberg, Joachim; Arnold, Florian
Seitenzahl: 152. 
ISBN-13: 9783946423058

>> LINK ZUM BUCH

Blick aufs Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*